SCHWEIGEMARSCH
für verfolgte Christen

Ändern wir etwas. Gehen wir ein Stück weit gemeinsam!

SCHWEIGEMARSCH

für verfolgte Christen

Leider müssen wir Sie darüber informiert, dass die Lange Nacht der Kirchen am 05. Juni 2020 nicht stattfinden wird. Dies betrifft bedauerlicherweise auch unseren Schweigemarsch, der am gleichen Tag hätte stattfinden sollen. Wir haben in der aktuellen Ausgabe unserer Zeitschrift „Christen in Not – aktiv“ bereits darauf hingewiesen, dass der Termin des Schweigemarsches aufgrund der aktuellen Corona-Situation unsicher sei.

200 Millionen

unschuldige Christen werden aufgrund ihres Glaubens bedroht, verfolgt, vertrieben, ermordet. In vielen Krisenregionen sind sie zu einer bedrohten Minderheit geworden.

Sie brauchen unsere Solidarität:

Syrische Christen auf der Flucht, bedrohte Gemeinden im Irak, nigerianische Waisenkinder ohne Heimat und diskriminierte Familien in Pakistan.

Ob katholisch, evangelisch, orthodox, freikirchlich… unabhängig vom Bekenntnis.

Setzen wir gemeinsam ein Zeichen:

Gegen Christenverfolgung und für Religionsfreiheit weltweit!

Sie können helfen!

Mit Petionen, Ihrer Spende und dem Abonnement unserer kostenfreien Info-Zeitschrift „Christen in Not – aktiv“.

Der beste Weg um informiert zu bleiben:

Der Christen in Not Info-Letter!

alle Infos zum Weltgebetstag, Schweigemarsch, Kreuzweg und vieles mehr rund um unsere Arbeit.

(Sie können dieses kostenfreie Service jederzeit abbestellen.
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.)